Zurück zur Startseite von Paul Kälberer


Paul Kälberer als Fotograf

Zum Archiv der Kunststiftung Paul Kälberer gehören circa 5000 Fotografien aus dem Nachlass des Künstlers aus der Zeit von 1912 bis 1973. Entstanden die durchaus neusachlich anmutenden Schwarzweißfotos der frühen Jahre noch mit der großformatigen Plattenkamera, so benutzte Kälberer später mit seiner Retina und weiteren Kameras bis hin zu Minox Schwarzweiß-, Farb- und Diapositivfilme. Ein kleines Fotolabor vervollständigte die Ausrüstung.

Das Fotomaterial - allein rund 3000 Dias - ist erst zum Teil identifiziert, digitalisiert und archiviert. Diese kleine Vorauswahl soll einen ersten Eindruck von Kälberers fotografischem Schaffen erlauben.

Blaskapelle vor dem Wasserschloss Glatt
Der Bürgermeister bis 1933 und nach 1945
Kinder mit Schaf
Stuttgarter Markthalle
Bauernfamilie
Turner am Reck
Beim Winden von Girlanden
Älteres Paar
Geschwister bei der Kommunion
Mädchen in BDM-Uniform
Bäurin in Schwarzwälder Tracht
Alte Bäurerin
Hochzeitspaar
Decke der Schlosskapelle Glatt um 1942
Schlosskapelle Glatt um 1942
Schloss Glatt von Südwesten
Glatt von Südwesten
Glatt im Winter von Nordosten
Familie des Künstlers um 1932
Frau des Künstlers mit Tochter
Frau des Künstlers mit Söhnen
Der Künster mit Sohn (1928)
Winter im Garten des Künstlers
Die Eltern des Künstlers
Die Schwiegereltern mit Enkeln
Zwei Söhne des Künstlers
 

Zurück zur Startseite von Paul Kälberer